RSS Feed
  1. Bilder 26.06.

    Juni 27, 2012 by Admin


  2. Noch mehr Premierenfotos

    Juni 27, 2012 by Admin



  3. Impressionen

    Juni 27, 2012 by Admin


  4. Regenplan

    Juni 25, 2012 by Admin

    Bleiben Sie bei schlechten Wettervorhersagen oder dunklem Himmel nicht zu Hause:

    Bei Regen finden die Veranstaltungen trotzdem statt!

     

    Treffpunkt ist wie geplant das Haus der Jugend! Dort wird dann der weitere Ablauf erklärt!


  5. Noch mehr Probenfotos

    Juni 15, 2012 by Admin


  6. Probenfotos

    Juni 15, 2012 by Admin


  7. Das Stück

    Juni 14, 2012 by Admin

    Das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Gott und die Welt“ dient als Anstoß für das Thema des Szenischen Projekts 2012: Fadenspiel.
    Die Projektleitung übernimmt die Mainzer Theaterpädagogin und Regisseurin Heike Mayer-Netscher. Als Kooperationspartner konnte die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, das Staatstheater Mainz und das Haus der Jugend gewonnen werden. Unterstützt wird das Projekt außerdem vom Kultursommer Rheinland-Pfalz.

    Vom Thema des Kultursommers inspiriert hat sich das Team von „Fadenspiel“ auf eine Reise durch die Zeit gemacht, um herauszufinden, was zu den verschiedenen Zeiten als „Von Gott gegeben“ oder „Schicksal“ angesehen wurde.
    Grundfragen für die Reise waren unter anderen:
    Welche Szenen/Texte der Dramen-, Literatur- und Kirchengeschichte befassen sich im Laufe der Jahrhunderte mit diesem Thema und wie lassen sich diese szenisch umsetzten? Wie wurden z.B.  Höfische Feste inszeniert? Gibt es heute noch „Von Gott gegebene“ Umstände z.B. sozialer Hintergrund bestimmt die schulische Laufbahn? Und wer oder was bestimmt eigentlich unser Leben?

    Die Studenten haben Texte, Lieder, Ideen, Themen, Bilder, Artikel usw. gesammelt und werden diese in den Proben in Spielszenen umgesetzt. Zur Aufführung werden nicht nur Texte von Calderon, Goethe oder Brecht kommen, sondern auch Texte, die von den Studenten selbst verfasst wurden und in den Proben  nun szenisch umgesetzt werden. Hierbei wird immer versucht, auf den zu bespielenden Raum einzugehen.

    Geleitet von den 3 Nornen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, den Lebensgöttinnen der Germanen, werden Szenen zu Überbegriffen wie ‘Schicksal’, ‘Gott gegeben’ oder ‘Selbstbestimmt’ präsentiert. Passend zum Thema wird die Produktion für die Aufführungen vom Campus in die Welt gehen – genauer gesagt mitten in die Mainzer Innenstadt.
    Ausgehend vom Haus der Jugend wird ein Theaterspaziergang starten, der die Zuschauer an verschiedenste Orte der Mainzer Altstadt, wie voraussichtlich das Naturhistorische Museum, die Ruine der Christophkirche oder auch den Landtag führen wird. Durch den Aufenthalt an verschiedenen Orten wird ein Stück der Stadt zur Kulisse.


  8. Bald beginnt der Vorverkauf

    Juni 6, 2012 by Admin

    Vorverkauf:  15.06.2012 – 25.06.2012

    Jeweils von

    09:45 bis 12:15 Uhr

    gibt es die Karten im Erdgeschoss des Philosophicums zu kaufen!

     

     

    Reservierung möglich: Kartenfadenspiel@gmx.de


  9. Skizze Nornen

    Mai 26, 2012 by Admin

    So könnte ein Nornen-Kostüm aussehen…

    einfach klicken:

    Skizze Nornenkostüm


  10. Erste Sammlung zum Thema Kostüme

    Mai 26, 2012 by Admin

    1.)  Ideen

    -       Nornen im Barock: Idee des Ornamentalen, Schwarz-Weiß gemischt, Unterwäsche + Fäden

    -       Germanische Nornen: Schlichte schwarze Kutten, weiße Augenbinde (?), Accessoires zum Erkennen: große Schere, Wolle, Spindel, … ?

    -       Homo Faber: Sandfarbene Hose + Leinenhemd + Hut

    -       Kranke mit geschminkten Pestbeulen

    -       Pestdoktoren

    -       Business-Frauen in der Gegenwart: Seriosität wird gebrochen durch Fadenspiel, Gummitwist und Seilspringen (?)